VReeDance - VR-Erlebnis ohne Kabelverwirrung

 

Die neueste Generation der Virtual-Reality-Brillen macht virtuelle Welten auf eine Art und Weise erlebbar, die bisher nicht für möglich gehalten wurde. Aktuelle Systeme - z.B. HTC Vive® - sind aber wegen des Problems der Latenzzeit auf Kabelverbindungen mit einem leistungsfähigen VR-tauglichen PC angewiesen.

Die Netz, Technik, Büro GbR (NTB) aus Hannover entwickelt derzeit eine Lösung für die Kabelführung handelsüblicher VR-Brillen. Das Kabel der VR-Brille wird über eine Zugentlastung über Kopfhöhe am Körper des Spielers fixiert und läuft dann über eine horizontal drehbare Rolle. Für die Vermeidung von Kabelschlingen sorgt eine Tänzerrolle mit einem anpassbaren Zuggewicht, die eine Vorspannung des mit der Brille verbundenen Kabels gewährleistet.

NTB - ihr VR-Spezialist aus Hannover - hat für diese Erfindung ein Gebrauchsmuster angemeldet, testet zurzeit den ersten Prototypen und plant eine Markteinführung in den nächsten Monaten.

 

Kabelführung mit Vogelrolle für Wand- und/oder Deckenmontage:

 

Tänzer/Gewicht für die Vorspannung des Kabels:

 

Zugentlastung - Befestigung am Rücken:

 

 

VR Cable Management made in Germany. Release Date: Q1 2017.
Contact: info@vreedance.com
0511 / 270 622 00

Meet the team and try it @ CEBIT 2017 - Halle 11 - Stand D65